Beiträge von Timathy

    Operation "antístasi"



    (Wiederstand)



    Malden – Europa - 021900JAN19




    1830 - Planung Zugführung und Gruppenführer

    1845 - Planung Gruppenintern

    1900 - Antreten

    --------------------------------------------


    Inhalt:


    • 1. Lage
    • 2. Auftrag
    • 3. Unterstützung
    • 4. Aufklärung
    • 5. Führungsinformationen
    • 6. Taktischer Anspruch


    Die Landzunge westlich von La Riviere konnte in einem Kraftakt von Kräften der VBS befreit werden. Dabei konnten mehrere Flüchtlinge befreit werden und ins UNHCR Lager nach La Riviere verbracht werden.

    Einheimische unter den Kriegsflüchtlingen berichteten unabhängig von einander, von einer Widerstandsgruppe auf Malden, die auf eigene Faust die serbischen Besatzer bekämpfen möchte.

    Gestern wurden die NATO-Truppen erstmals direkt von den Widerständlern kontaktiert. Sie befinden sich aktuell in vereinzelten Gefechten mit Truppen der VBS bei Pessagne.

    Der Auftrag lautet daher, verlegen Sie mach Pessagne und unterstützen sie die Widerstandsgruppe beim Kampf gegen die VBS.


    20190102170523_1.jpg

    Informierung der QRF 1./GSG erfolgte am 021800JAN19.



    1. Lage

    • 1a: Feindliche Lage
      - Es ist mit erhöhtem Feindaufkommen innerhalb des Einsatzgebietes zu rechnen.
    • 1b: Eigene Lage
      - Aufenthalt in eigener FOB nahe Cancon
    • 1c: Zivile Lage
      - Es befinden sich Zivilisten im Einsatzgebiet.
    • 1d: Lage Verbündeter Kräfte
      - Verbündete Kräfte befinden sich in FOB nähe Le Port und auf östlicher Landzunge.
    • 1e: Minenlage:
      - Unbekannt

    2. Auftrag

    1./GSG Zug II

    • Stellen Sie Abmarsch - und Einsatzbereitschaft her.
    • Verlegen sie nach La Pessagne
    • Helfen sie dem örtlichen Wiederstand

    3. Unterstützung

    • Medizinische Versorgung im Feld durch Eigenversorgung oder Sanitäter.
    • Medizinische Versorgung Role I - III wird durch Merlin sichergestellt.

    4. Aufklärung

    • Wetterlage 0500 - 0800 : Trocken, leichter Nebel, leicht Bewölkt, Wind 2 in Böen bis 3 aus Nord-West.
    • Wetterlage 0800 - 1100: Trocken, klar, leichter Nebel, Wind 1 in Böen bis 2 aus Nord-West.

    5. Führungsinformationen

    Funkkarte

    • Zugführung <-- Gruppe Yankee: Kanal 1 222
    • Zugführung <-- Gruppe Luchs: Kanal 1 333
    • Zugführung <-- Gruppe Merlin: Kanal 1 333
    • Zugführung <-- OPZ: Kanal 1 333
    • Zug ll - Yankee: Frequenz 46 - 49.975 MHz
    • Zug lll - Luchs: Frequenz 50 - 51.975 MHz
    • Zug lll - Merlin: Frequenz 52 - 53.975 MHz
    • Kolonnenfrequenz: 56 MHz
    • Notfrequenz: 57 MHz


    6. Taktischer Anspruch

    • Tätigkeiten des Einzelschützen
    • Agieren im Gruppenverband
    • Gruppeninteraktion beim OHK
    • Eigen - und Verbündeten-Versorgung
    • Eigeninteraktion im Gruppenverband bei Gefährdungssituationen
    • SAR Aufgaben im Kompanierahmen


    LAGE: Timathy / JansterLE


    MISSIONSBAU: Timathy


    Eventuelle Korrekturen vorbehalten!!!

    Operation "Voítheia"



    Malden – Europa -171900BOKT18




    1830 - Planung Zugführung und Gruppenführer

    1845 - Planung Gruppenintern

    1900 - Antreten

    --------------------------------------------


    Inhalt:


    • 1. Lage
    • 2. Auftrag
    • 3. Unterstützung
    • 4. Aufklärung
    • 5. Führungsinformationen
    • 6. Taktischer Anspruch


    Kameraden!


    Danke für euren Einsatz während der vergangenen Mission. Wir schafften es, trotz massiver Gegenwehr, den Hafen von Cancon, sowie die FOB östlich der Stadt einzurichten. Feindliche Gegenangriffe wurden, obschon einer zahlenmäßigen Überlegenheit des Feindes, zurückgeschlagen und die FOB konnte gehalten werden.


    In der vergangenen Mission konnte die 1. QRF/ GSG erfolgreich den Hafen südwestlich unserer FOB befreien. Dies bietet nun die Möglichkeit die Logistik im Süden von Malden wieder aufzubauen. Des weiteren konnten wir eine weitere FOB nordöstlich der Ersten erreichten. Zudem konnte sie gegen einen Angriff der VBS verteidigt werden. Damit haben die NATO-Kräfte nun die neue HKL festigen und noch weiter in das Inselinnere verlegen.


    Nachdem diese Stellung nun erfolgreich eingenommen wurde, steht der Truppen-Verband vor einem neuen Problem. Dem aktuellen Bericht zufolge, welcher der kompanieführeung vorliegt, besteht kein Kontakt zu den spanischen Truppen, welche östlich der Deutschen Stellung angelandet waren. Auch Aufklärungsmissionen konnten keinen weiteren Erkenntnisgewinn bringen.

    Hieraus ergibt sich nun der nächste Auftrag für die 1. QRF/GSG. Der Auftrag ist in das Gebiet vorzudringen, aus dem die Spanier zum letzten mal Funkkonntakt hatten. Dort soll ein Lagebild erstellt werden und Kontakt mit den Spaniern gesucht werden.


    Da die Insel ausserhalb unseres Gebietes de facto dem Feind gehört, so der aktuelle Stand, müssen wir mit starker Gegenwehr rechnen. Es ist daher notwenig dieses Gebiet in die eigene Hand zu bekommen, um die Chancen auf die Rückeroberung zu stärken und die spanischen Kräfte, wenn nötig, unterstützen.


    20181015220717_1 (1).jpg


    Informierung der QRF 1./GSG erfolgte am 161900BOKT18.


    1. Lage

    • 1a: Feindliche Lage
      - Es ist mit erhöhtem Feindaufkommen innerhalb des Einsatzgebietes zu rechnen.
    • 1b: Eigene Lage
      - Aufenthalt in eigener FOB nahe Cancon
    • 1c: Zivile Lage
      - Es befinden sich Zivilisten im Einsatzgebiet.
    • 1d: Lage Verbündeter Kräfte
      - Die Spanier errichten FOB in Le Port
    • 1e: Minenlage
      - Minenlage ist unbekannt.


    2. Auftrag

    1./GSG Zug II

    • Stellen Sie Abmarsch - und Einsatzbereitschaft her.
    • Prüfen sie die Lage in der spanischen FOB

    3. Unterstützung

    • Medizinische Versorgung im Feld durch Eigenversorgung oder Sanitäter.
    • Medizinische Versorgung Role I - III wird durch Merlin sichergestellt.


    4. Aufklärung

    • Wetterlage 0700 - 1200: Niederschlag: 10%, Wind 1 in Böen bis 1 aus Süd-West.
    • Wetterlage 1200 - 1700: Wind 2 in Böen bis 2 aus West.


    5. Führungsinformationen

    Funkkarte

    • Zugführung Adler <-- Gruppe Otter: Kanal 1 222
    • Zugführung Adler <-- Gruppe Wespe: Kanal 1 222
    • Zugführung Adler <-- Gruppe Luchs: Kanal 1 333
    • Zugführung Adler <-- Gruppe Merlin: Kanal 1 333
    • Zugführung Adler <-- OPZ: Kanal 1 333
    • Zug ll - Otter: Frequenz 46 - 47.975 MHz
    • Zug ll - Wespe: Frequenz 48 - 49.975 MHz
    • Zug lll - Luchs: Frequenz 50 - 51.975 MHz
    • Zug lll - Merlin: Frequenz 52 - 53.975 MHz
    • Zug lll - Adler: Frequenz 54 - 55.975 MHz
    • Kolonnenfrequenz: 56 MHz
    • Notfrequenz: 57 MHz


    6. Taktischer Anspruch

    • Tätigkeiten des Einzelschützen
    • Agieren im Gruppenverband
    • Gruppeninteraktion beim OHK
    • Eigen - und Verbündeten-Versorgung
    • Eigeninteraktion im Gruppenverband bei Gefährdungssituationen
    • SAR Aufgaben im Kompanierahmen


    LAGE: Timathy / Aranathos / JansterLE


    MISSIONSBAU: Timathy


    Eventuelle Korrekturen vorbehalten!!!

    Finale Aufstellung ( zur Klarstellung )


    - SPZ Besatzung


    - Alcedo

    - Amathor

    - Moritz


    - Infanterie


    - Charon ( Gruppführer )

    - Valla IV. ( Truppführer )

    - Vladi80

    - Devil13130

    - Marco92


    - Zugführung


    - Pictureclass ( Zugführung )

    - Timathy ( stellv. Zugführung )



    BITTE UM FEEDBACK



    Mit kameradschaftlichen Grüßen,


    S5 - Zivil-Millitärische Zusammenarbeit



    - Thema geschlossen -


    Bei Fragen bitte bei mir melden


    Mit kameradschaftlichen Grüßen,


    S5 - Zivil-Millitärische Zusammenarbeit